Alternative outfit.ini für Breitbildschirme

Beim Installieren von FixFoto kann im Setup ausgewählt werden, für welches Bildschirmformat die Anordnung der Andockfenster (Computer-Ansicht, -verzeichnis, Histogramm oder Aufgabenbereich) installiert werden soll. Ich finde die Standardanordnung für Breitbildmonitore nicht so wirklich gelungen und zeige heute mal, wie es anders geht.

Mit der Standard-16:10-Ansicht wird meiner Meinung nach viel Platz verschenkt oder es werden Fenster angezeigt, die zur Bearbeitung nicht zwingend notwendig sind. Hier mal die standardmäßige 16:10-Ansicht:

FixFoto_Original_16zu10

Wie man sehen kann, ist das Histogramm ziemlich groß, das wichtige Computer-Verzeichnis doch recht klein. Rechts ist der Aufgabenbereich eingeklappt, nimmt aber auch in diesem Zustand noch einige Pixel Platz weg.

Natürlich kann man jedesmal die Fenster umordnen. Wie das geht, zeigt beispielsweise dieser Film. Denoch ist es ziemlich lästig, das jedesmal nach einem Update zu machen. Die Betatester wissen, was ich meine. 😉

Aber es gibt Abhilfe. Nämlich in Form einer sogenannten „outfit.ini“. Das ist eine Datei, die im FixFoto-Datenpfad platziert wird und Anweisungen enthält, mit welcher Fensteranordnung FixFoto nach einer Installation oder dem Zurücksetzen auf Grundstellung starten soll. Wie eine „outfit.ini“ erstellt wird und was drin stehen soll, steht in der FixFoto-Hilfe. Jetzt ist es jedoch nur wichtig zu wissen, dass es sowas gibt und dass man es benutzen kann.

Und damit komme ich zu meiner „outfit.ini“, die für Breitbildschirme optimiert ist. Erstmal ein paar Screenshots:

Alternative 16:10-Ansicht

Alternative Breitbildansicht: Histogramm & Computer-AnsichtAlternative Breitbildansicht: Metadaten & Computer-AnsichtAlternative Breitbildansicht: Metadaten & AufgabenbereichAlternative Breitbildansicht: Metadaten, Aufgabenbereich & Bilderliste

Wie man sehen kann, gibt es nur noch zwei Fenster, die verschiedene Andockdenster enthalten. Oben sind die Computer-Ansicht, das Histogramm und die Metadaten-Ansicht drin (um die freizuschalten, muss die IPTC-Schlagwortsuche lizensiert werden). Unten befindet sich die Computer-Ansicht und der Aufgabenbereich. Die Bilderlisten werden rechts daneben angezeigt, wenn sie mit [F8] eingeschaltet werden. Ich hätte sie auch in das untere Fenster eindocken können, aber dann ist es nicht möglich, Bilder aus einem Verzeichnis in eine Bilderliste einzufügen.

Hinweis

Diese Datei ist für Breitbildschirmauflösungen optimiert. Das sind beispielsweise diese:

  • 1280 x 800
  • 1680 x 1050
  • 1440 x 900
  • 1920 x 1080
  • 1920 x 1200

Natürlich kann diese „outfit.ini“ auch auf anderen Bildschirmauflösungen eingesetzt werden, allerdings steht dann erheblich weniger Platz für das Bild zur Verfügung. Und das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache.

Installation

  1. Datei herunterladen
  2. die enthaltene „outfit.ini“ in den FixFoto-Datenpfad entpacken (steht in den Einstellungen unter „Pfade“)
  3. „Ansicht/Grundstellung“ ausführen und FixFoto neustarten, um die neue Ansicht anzuwenden

Beim Installieren eines Updates muss im FixFoto-Setup künftig folgender Haken gesetzt werden, damit diese Ansicht auch nach der Installation wieder vorhanden ist:

Dieser Haken muss bei der Installation gesetzt werden

Download

Seit FixFoto 3.30 Build 53 wird die outfit.ini beim Update nicht mehr gelöscht. Sie kann also ganz normal im Datenpfad belassen werden.

Wenn ausreichend Interesse an einem Tutorial zur „outfit.ini“ besteht, dann könnte ich ggf. auch mal eins dazu schreiben. Meldet euch bitte dazu in den Kommentaren.

4 Gedanken zu „Alternative outfit.ini für Breitbildschirme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.