FixFoto-Stammtisch für Fotobegeisterte

Seit einiger Zeit gibt es deutschlandweit vier FixFoto-Stammtische zu denen sich FixFoto-Anwender und -Interessierte treffen, um sich über FixFoto, die Fotografie oder andere Dinge auszutauschen. Derzeit gibt es Stammtische in…

  • Berlin
  • Dithmarschen und Umgebung
  • Stuttgart
  • Ostthüringen/Westsachsen

Weil ich denke (und hoffe), dass es auch in anderen Teilen Deutschlands (oder des deutschsprachigen Auslands) Anwender gibt, die gern mehr über digitale Bildbearbeitung mit FixFoto lernen würden, stelle ich hier mal die Möglichkeit zur Verfügung, sich in untenstehende Karte einzutragen. Die roten Pins kennzeichnen die vorhandenen Stammtische, die grünen die Interessenten, die sich bereits gemeldet haben.

Für den Raum Memmingen/Kempten plant Manfred einen regelmäßigen Stammtisch. Weitere Infos gibts auf seinem Blog. Interessenten bitte dort melden.

Wer generelles Interesse an den FixFoto-Stammtischen hat, kann sich in folgendes Formular eintragen. Ich werde deine Eintrag dann anonymisiert in obige Karte eintragen. Alternativ geht auch der Weg über das FixFoto-Forum.

Deine Daten werden nicht weitergegeben. Ich werde dich aber informieren, falls es in deiner Gegend künftig einen Stammtisch geben wird. Dazu brauchen ich natürlich deine E-mailadresse.












Bitte weitersagen!

4 Gedanken zu „FixFoto-Stammtisch für Fotobegeisterte

  1. Hallo Herr Koopman,
    ja, beste Bildbearbeitung. Für mich ja, seit Jahren.
    Aber ich hätte noch Ideen.

    Gimp hat den Vorteil, dass man auch selbst programmieren kann – wenn man es kann.
    Ich habe in Gimp aber noch nichts gefunden, was nicht mindestens genau so gut geht wie mit Fixfoto.

    Von Corel habe ich Version 9 und Version 11. Die neuere Version scheint mir „entprofessionalisiert“ worden zu sein. In Version 9 kann man mit der Tonkurve spielen. Diese Funktion vermisse ich in Fixfoto.

    In PS kann man „verflüssigen“. Diese Funktion wäre doch auch ganz schön in Fixfoto.

    Hilfen zum Freistellen? Das Programm erkennt Begrenzungslinien?

    Jetzt was, was mir sehr am Herzen liegt, weil es mich schon viele Stunden gekostet hat:
    Ich befasse mich recht intensiv mit Aktfotografie. Das ist wohl das Anspuchsvollste an das Bearbeitungsprogramm überhaupt, mehr noch als Portraitfotografie.

    Da wünsche ich mir eine Funktion zum „Säubern“ (weichzeichnen) eines Hintergrunds/Bodens innerhalbe einer Maske, die nicht Pixel von außerhalb mit hineinholt. Nun muss ich mit der Maske genügend Abstand halten, damit der Randbereich nicht von außerhalb beeinflusst wird und anschließend den Randbereich gesondert behandeln. Ginge es nicht so, wie die äußere Begrenzung des Bildes behandelt wird?

    Nicht selten bearbeite ich auch einzelne Pixel (mit ganz rangezoomtem Bild). Da wäre es ganz hilfreich, wenn auch immer genau das Pixel bearbeitet würde, in das der Cursor (Pfeil) zeigt, egal, ob die Spitze rechts, links, oben oder unten im Pixel drin ist. Jetzt erscheint der Effekt häufig in einem Nachbarpixel.

    Und wenn ich eine Maske zeichne in starker Vergrößerung, wäre es auch ganz schön, wenn genau der Punkt fixiert würde, auf den der Cursor zeigt. Jetzt ist es immer einer zwei Pixel daneben.

    Der Cursor stört auch häufig, weil er genau die Pixel überdeckt, die ich gerne sehen würde. Eine Pfeilspitze würde für mich dann genügen. (Verschiedene Cursor zur Auswahl anbieten?)

    Noch ein Vorschlag: Statt dass der Cursor beim Klonen größer oder kleiner wird bei der Betätigung des Mausrades, dass er sich dreht (z. B. beim Quadratpinsel)? Und zwar genau um ein Grad per Rastpunkt?

    Vor einiger Zeit habe ich Ihnen eine Email geschickt, wo es um einen reproduzierbaren Fehler geht, der regelmäßig auftritt, wenn man beim Klonen mit dem quadratischen Pinsel arbeitet. Dann gibt es regelmäßig einen Absturz mit einer Fehlermeldung „tried to read in 000060“. (Gerade vorhin wieder passiert. Aber da ich das schon kenne, speichere ich immer vorher ab, bevor ich das Quadrat aufrufe.)

    Ich benutze Version 3.10. Gerade habe ich versucht, auf 3.20 upzugraden (toll, wie sich die englischen Wörte in die deutsche Sprache einfügen…), ging aber nicht. Die Version 3.30 würde mich auch interessieren. Was kann 3.30 mehr/besser? Macht sie denn meine 3.10 platt, wenn ich sie reinlade? Bin gerne bereit, über auftretende Fehler zu berichten. Den richtigen Test hat man ja erst, wenn jemand die Funktionen auch ausreizt…
    (Habe früher auch viel programmiert, meine beiden Kinder sind dipl. inf., scheint in der Familie zu liegen.)

    Schöne Grüße,
    Hermann A. Fuhrmann

    • Danke für deinen umfangreichen Kommentar. Ich fürchte allerdings, dass du ihn hier vergebens geschrieben hast. Hier schreibt nicht der Programmautor und in der Regel schaut er auch nicht rein. Diese Seite ist ein privates Projekt von mir. Vorschläge zu FixFoto schreibst du besser ins Forum. Dort lesen noch mehr Leute mit, die sich ggf. für deinen Vorschlag begeistern könnten.

  2. Hallo Herr Fuhrmann, ich bin auf der Suche nach Ihrem Grafox-Programm zu Ihrem und Herrn Bodendieks Buch Graphen und Computer, auf das ich vor einigen Tagen gestoßen bin. Leider fehlte in dem von mir erworbenen Exemplar die Programmdiskette. Ich hatte mich schon Prof.Bodendiek gewendet, weil ich seine Kontaktadresse zuerst gefunden hatte. Leider habe ich noch keine Reaktion erhalten. Nun bitte ich Sie um Hilfe.

    Vielen Dank schon jetzt, Rainer Kohrt, OStR

    rkohrt@t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.