WPMeta – eine dieser Juwelen auf dem Software-Markt

…für die ich immer gerne ein paar Euro investiere, weil ich sie mir von meinem Rechner nicht mehr wegdenken kann.

Lange Jahre habe ich meine Bilder mit FixFoto und den beiden Skripten CopyCard und MKCanon von der Speicherkarte auf den Rechner übertragen. Dieses Toolkit bietet sehr viele Möglichkeiten und Einstellungen von frei definierbaren Pfaden bis hin zur Möglichkeit, einen konfigurierbaren Zähler für einen Index im Dateinamen zu verwenden.

01-titel

Vom Autor der beiden obigen Skripte ist auch das eigenständige Programm WPMeta erhältlich, das die Übertragungsarbeit ohne FixFoto erledigt und zudem noch viele nützliche Zusatzfunktionen bietet: Weiterlesen

Die neue Diashow auf CD brennen

Irgendwann im Laufe der FixFoto Weiterentwicklung hat Joachim mal Tests mit einer neuen, komfortableren Diashow gemacht. Leider hat er, weil dieses Diashow nur mit manchen Systemen ab Windows XP und installiertem Direct-X 9 funktionierte, die Weiterentwicklung eingestellt.

Ich finde das schade, weil ich diese neue Diashow wegen der schnuckeligen Überblendungen lieben gelernt habe. Die Ausführung direkt auf dem Rechner ist möglich, leider wird bei der Auswahl „Brennen auf CD“ nur die alte, serienmäßige Diashow gebrannt, respektive zum Brennen vorbereitet.

Allerdings lässt sich, mit einigen manuellen Eingriffen, auch die neue Diashow auf CD gebrannt betreiben. Weil das ein wenig „tricky“ ist, habe ich ein PDF-Dokument erstellt, mit dem durch die nötigen Änderungen und Anpassungen geführt wird und der Ablauf der Erstellung beschrieben ist.

Weiterlesen

FixFoto + Monochromix – Schwarz-Weiß fast perfekt!

Eben lese ich auf golem.de, daß ein neues PlugIn für Photoshop erschienen ist, mit dem Schwarz-Weiß-Bilder aus früheren Zeiten simuliert werden können. Mit meinem Lieblingsprogramm FixFoto in Verbindung mit dem Schwarz-Weiß-Modul „MonochromiX“ ist das schon lange möglich. Sogar die Anwendung von Schwarz-Weiß-Filtern und verschiedene Tonungsmöglichkeiten sind integriert.

screenshot-mcx

Es lassen sich auch verschiedene „alte“ Papieroberflächen simulieren und die Papiergradation auswählen.

Für 200 Euro kann mit dem bei Golem vorgestellten Plugin das Filmkorn simuliert werden – das Einzige, was mit FixFoto in Verbindung mit dem Schwarzweißmodul MonochromiX nicht geht.

EDIT:  Seit dem letzten Release von FixFoto kann das zugehörige MonochromiX jetzt auch direkt Filmkorn simulieren!

Dafür kommt der Anwender mit 25 Euro zusätzlich zu FixFoto, das selbst nur 35 60,- Euro kostet, zu wirklich hervorragenden, auf Basis der unterschiedlichen Spektralempfindlichkeit von 12 verschiedenen Schwarzweiß-Filmen hervorragende Ergebnissen.