WPMeta – eine dieser Juwelen auf dem Software-Markt

…für die ich immer gerne ein paar Euro investiere, weil ich sie mir von meinem Rechner nicht mehr wegdenken kann.

Lange Jahre habe ich meine Bilder mit FixFoto und den beiden Skripten CopyCard und MKCanon von der Speicherkarte auf den Rechner übertragen. Dieses Toolkit bietet sehr viele Möglichkeiten und Einstellungen von frei definierbaren Pfaden bis hin zur Möglichkeit, einen konfigurierbaren Zähler für einen Index im Dateinamen zu verwenden.

01-titel

Vom Autor der beiden obigen Skripte ist auch das eigenständige Programm WPMeta erhältlich, das die Übertragungsarbeit ohne FixFoto erledigt und zudem noch viele nützliche Zusatzfunktionen bietet: Weiterlesen

Mitmachaktion: Welche Skripte verwendet ihr oft?

Für FixFoto gibt es mittlerweile über 140 Skripte, die den Funktionsumfang doch teilweise erheblich erweitern. Und weil nicht jeder alle Skripte immer nutzt und in der Masse mit Sicherheit ein paar Perlen untergehen, möchte ich von euch heute wissen, auf welche Skripte ihr nicht mehr verzichten könnt. Welche als Erstes nach einer Neuinstallation auf den Rechner müssen. Und warum dies so ist.

Ich mache mal hier oben den Anfang, ihr könnt dann unten den Kommentarbereich reichlich nutzen. 🙂
Weiterlesen

AutoIPTC

AutoIPTC trägt in alle Bilder eines Verzeichnisses automatisch IPTC-Schlüsselwörter ein. Folgende Daten werden dabei berücksichtigt:

  • Jahr (zb. 2007)
  • Monat (zb. Dezember)
  • Jahreszeit (Frühling, Sommer, Herbst, Winter) – Schaltjahre werden nicht berücksichtigt
  • Tageszeit
  • einige Feiertage oder Ereignisse, die immer am gleichen Tag stattfinden, wie Weihnachten, Silvester, Neujahr

Vorhandene Schlüsselwörter werden nicht überschrieben, sondern nur neue hinzugefügt.
Weiterlesen

IPTC Infos und Feldbeschreibung

FixFoto kann ja bekanntlich mit IPTC-Infos umgehen, das heißt, Text-Informationen nach diesem Standard in die Header von Tiffs und JPGs auslesen und schreiben.

Der Standard wurde von der IPTC (International Press Telecommunications Council) zusammen mit der NAA (Newspaper Association of America) entwickelt.

FixFoto verwendet als Feldbezeichnungen die englischen Begriffe, andere Programme, zum Beispiel Photoshop, nehmen ins Deutsche übersetzte Begriffe für die Feldbezeichnungen. Ich habe dermaleinst eine Zusammenstellung gemacht, die auch eine genauere Beschreibung der Felder sowie deren Formatierung und Zeichenlänge enthält.

Weiterlesen

Den GPS-Daten Orte zuordnen? – Ganz einfach!

Wie ich mit meiner Lieblingsbildbearbeitung FixFoto GPS-Daten verarbeite, habe ich ja schon hier und auch hier beschrieben. Was kann ich aber aus den vorliegenden Koordinaten machen? Eine Frage, für die das neue Skript „GeoLoc2IptcOrExif“ einen interessante Lösungsansatz bietet.

2007-09-29 004320

Dieses Skript, das in FixFoto eingebunden läuft, kann aus Ortsdatenbanken anhand der GPS-Koordinaten den nächstliegenden Ort heraussuchen.

Nicht nur das, sondern es trägt diesen gefundenen Ort auch gleich noch automatisch in ein passendes EXIF-Feld und/oder in das IPTC-Feld „City“ der JPG-Bilddatei ein. Außerdem wird er auf Wunsch auch gleich noch in die IPTC-Keyword-Liste geschrieben.

Das Ganze kann automatisch passieren, wobei ganze Verzeichnisse mit allen Unterverzeichnissen (abschaltbar), ganze Computerverzeichnisse oder selektierte Dateien daraus, oder aber auch Bilderlisten oder markierte Dateien daraus bearbeitet werden können.

Wer möchte, kann sich für jedes Bild eine vordefinierte Anzahl aller Orte in der Umgebung der GPS-Koordinaten für jedes Bild in einer Liste anzeigen lassen. Der gewünschte Ort wird dann einfach per Doppelklick ausgewählt und verarbeitet.

Weiterlesen