Über- und Unterbelichtungen anzeigen

Um Fotos optimal zu bearbeiten, ist es hilfreich zu wissen, ab wann ein Bildbereich absäuft (die dunklen Bereiche schwarz werden) oder ausfrisst (die hellen Bereiche weiß werden). In FixFoto bieten dir fast alle Dialoge die Möglichkeit, diese Anzeige einzuschalten. Wie das geht, erfährst du hier.

Zunächst erstmal ein Screenshot des Kontrast-Automatik-Dialogs, der dir zeigt, welche Bildbereiche ausfressen (die roten Stellem) und welche Bereiche absaufen (die blauen Stellen):

Wie wird diese Anzeige nun eingeschaltet? Es gibt zwei Möglichkeiten: Eine für Tastaturliebhaber und eine für Mausfreunde.

1. Zunächst die Version für Freunde der Tastaturbedienung.
Voraussetzung ist natürlich, dass du einen Multidialog geöffnet hast.

  • Wähle unten rechts im Dialog die Schaltfläche „Erweitert“
  • Wähle dort nun die „Bereichsüberschreitungsanzeige“ aus

Je nachdem, ob die Bereichsüberschreitungsanzeige (oder kurz BÜA) eingeschaltet ist oder nicht, erscheint vor dem Menüeintrag ein Haken.

2. Und jetzt die Möglichkeit, wie Mausschubser die BÜA ein- bzw. wieder ausschalten können:

  • Drücke die [Strg]-Taste und halte sie gedrückt
  • Klicke nun mit der linken Maustaste, während sich der Mauszeiger über dem Vorschaubild befindet

Wenn die BÜA eingeschaltet ist, zeigt der Vorschauteiler immer die eingestellten Farben der BÜA an. Diese Farben kannst du nämlich auch in den Einstellungen ändern. Somit kannst du dir diese Funktion ganz nach deinen Anforderungen zurechtkonfigurieren.

Und wenn du jetzt der Meinung bist, es könnte nicht schaden, zu sehen, ob das geladene Bild, Über- und/oder Unterbelichtungen hat, dann drück einfach mal die Taste [Ü]. Solange du diese Taste gedrückt hältst, siehst du, wie es um dein Bild bestellt ist.

Weitere Informationen zur Bereichsüberschreitungsanzeige gibts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.