Randhelligkeit beim Beschneiden ändern

randhelligkeit_beschneidenEin Schritt der Bildoptimierung ist das Festlegen des richtigen Bildausschnittes. Wenn du die Beschneidefunktion von FixFoto verwendest, wirst du schon festgestellt haben, dass es mitunter schwierig sein kann, den besseren Bildausschnitt zu finden, weil der Rest des Bildes fast genauso hell ist, wie der Inhalt des Beschneiderahmens. Wie du das ändern kannst, zeige ich dir heute.

Die Einstellung für die Randhelligkeit des Beschneiderahmens ist in den FixFoto-Einstellungen untergebracht. Standardmäßig ist sie auf 192 eingestellt. Maximalwert ist 256. Je größer der Wert, desto heller ist der Rand um den Beschnittrahmen.

Um die Helligkeit nun zu ändern, rufst du die Einstellungen unter „Datei/Einstellungen“ auf und scrollst ganz gleich nach unten. Dort gibt es den Punkt: „Randhelligkeit der Rechteckauswahl„. Den dahinterstehenden Wert kannst du nun ändern:

Nachfolgend habe ich einige Beispiele für verschiedene Werte gemacht (zum Vergrößern anklicken):

Wie du siehst, kann es durchaus hilfreich sein, sich beim Beschneiden nur auf den künftigen Bildinhalt zu konzentrieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Foto auf ein bestimmtes Seitenverhältnis beschneiden

Manchmal möchte man ein Foto auf ein bestimmtes Bildformat beschneiden, kennt aber nicht das Seitenverhältnis. Wenn aber die Zielmaße bekannt sind, kann die Taschenrechnerfunktion helfen, die sich im Ausschneidendialog befindet.

Damit kann einfach die längere durch die kürzere Kante geteilt werden.

Beispiel

Ein Bild soll auß die Maße 1280 x 1024 px beschnitten werden, weil es als Hintergrundbild des Desktops verwendet werden soll. Dummerweise entsprechen diese Abmessungen aber nicht dem 4:3 oder 3:2-Format, das Digitalkameras normalerweise liefern. Also einfach den Dialog über

Umformen → Dialog Ausschneiden

öffnen und auf den Taschenrechner (siehe obigen Screenshot) klicken. Jetzt 1280 geteilt durch 1024 eingeben. Es erscheint der passende Beschneiderahmen und nach Positionierung desselben und anschließendem Klick auf Ausführen hat das Bild nun dieses Format. Zum Schluss noch auf 1280px längere Seite skalieren und fertig.

Wer öfter diese Verhältnisse braucht, legt sich einfach ein neues Belichterformat an. Wir haben ja schon eins für Webmaster erstellt, was ein paar Bildschirmauflösungen enthält. Der Vorteil des Belichterformats ist unter anderem der, dass das entsprechende Format im Aufgabenbereich verfügbar ist und nach einem Doppelklick auf selbiges der Ausschneidendialog direkt geöffnet wird.

Belichter einbinden – Schritt für Schritt

Ein herausragendes Merkmal von FixFoto ist es, dass es beliebige Bilderdienste und deren Bilderformate unterstützt. Diese Unterstützung geschieh durch sog. Belichterformate. Diese Formate werden entweder von den Bilderdiensten bereitgestellt oder müssen selber angelegt werden. Ich zeige hier anhand der Belichterformate vom Bilderdienst Allgäu, wie diese einfach zu FixFoto hinzugefügt werden können.

Weiterlesen