Mitmachaktion: Welche Skripte verwendet ihr oft?

Für FixFoto gibt es mittlerweile über 140 Skripte, die den Funktionsumfang doch teilweise erheblich erweitern. Und weil nicht jeder alle Skripte immer nutzt und in der Masse mit Sicherheit ein paar Perlen untergehen, möchte ich von euch heute wissen, auf welche Skripte ihr nicht mehr verzichten könnt. Welche als Erstes nach einer Neuinstallation auf den Rechner müssen. Und warum dies so ist.

Ich mache mal hier oben den Anfang, ihr könnt dann unten den Kommentarbereich reichlich nutzen. 🙂

CopyCard

Für das Importieren der Fotos von der Speicherkarte kommt bei mir CopyCard in Verbindung mit MKCanon zum Einsatz. Wie das geht, habe ich schon mal beschrieben. CopyCard übernimmt dabei den Part des Kopierens der Bilder von der Speicherkarte.

MKCanon

MKCanon ist der zweite Teil des Importgespanns und verschiebt die Bilder ins Zielverzeichnis. Dabei werden sie umbenannt und dann noch auf die Sicherungsplatte gespeichert.

Werners Metadatentools

Das sind zwar streng genommen keine Skripte, sondern externe Tools, aber sie werden als Skript aufgerufen. „RepairMeta“ korrigiert die Metadaten der Pentaxbilder als letzter Teil des Bilderimports. Mit „DeleteMeta“ kann ich sämtliche Metadaten aus den markieren Bildern entfernen lassen. Ist manchmal ganz hilfreich, wenn es auf kleine Bilder ankommt.

ExifZeit

Manchmal logge ich die Geokoodinaten mit einem meiner GPS-Logger mit. Bevor ich diese Daten dann in die Bilder bringe, muss ich sicherstellen, dass das Aufnahmedatum in dem Exifs auch der Atomzeit entspricht. Dies kann ich mit einem Foto meiner Funkuhr und diesem Skript erledigen.

Geolocer 2

Nachdem ich mit FixFoto selber die Geokoordinaten ins Bild gebracht habe, müssen sämtliche ortsbezogenen Schlagworte eingetragen werden. Das mache ich ganz komfortabel mit diesem Skript.

AutoIPTC

Und die datumsbasierten Schlagworte kann ich mit diesem Skript eintragen. Dabei werden Schlagworte nach Jahr, Jahres- und Tageszeit und ein paar eingetragene Feiertage, wie Weihnachten und Silvester übernommen.

Path2Virtual

Da ich meine Bilder in Jahres- und Monatsordnern ablege, ist es manchmal schwierig ein bestimmtes Bild zu finden, wenn ich es visuell suche. Also schmeisse ich mit diesem Skript alle Bilder des entsprechenden Ordners (und dessen Unterordners) in eine Bilderliste. Das dauert zwar je nach Anzahl der Bilder einige Zeit, danach kann ich aber entspannt durch die Liste blättern.

Filterskripte

Die hier schonmal vorgestellten Filterskripte für die Computer-Ansicht benötige ich immer dann, wenn ich mit „ExifZeit“ die Bilder der verschiedenen Kameras zeitlich anpassen will. Dann lasse ich mir nur die Bilder der jeweiligen Kamera anzeigen, um sie weiter bearbeiten zu können.

Collage+

Collage+ brauche ich überwiegend, um durchnummerierte Übersichten für den nfac-Contest zu erstellen.

ScaleAll

Jeder der länger mit FixFoto arbeitet, kennt das Makro, dass mehrere Bilder per Stapelverarbeitung nicht auf eine Maximalhöhe begrenzt werden können. Mit ScaleAll geht das und ich brauche das ziemlich oft für Kundenprojekte.

Pixelausgabe

Da die Seitenausgabe leider keine Pixelangaben unterstützt, ich diese aber immer dann brauche, wenn ich selbst erstellte Collagen für Webseiten machen will, nehme ich dieses Skript. Damit kann ich mir dann Vorlagen erstellen, die ich bei Bedarf wiederverwenden kann.

So, und nun bin ich gespannt auf eure Kommentare.

4 Gedanken zu „Mitmachaktion: Welche Skripte verwendet ihr oft?

  1. AdvancedShadow zur Vorbereitung von Web-Fotos
    DuoPrint zur Erstellung von Bilddokumentationen
    PrintWithFilename zum schnellen ganzseitigen Bildausdrucken
    GPS2GeoHack zum Kontrollieren der richtigen Verortung
    IPTC eintragen zum IPTC eintragen
    SetNameToIPTC zum Sichern des Ausgangsbildnamens
    zukünftig: Bildunterschrift zur Erstellung von Bilddokumentationen und Diashows

    Gruß
    Stefan

  2. Advances Shadow: Um eine Bildpäsentation im Web mal schnell ein wenig aufzuhübschen. So ein Schlagschatten macht schon was her.

    Beschreib-fix: vor der weiteren Bearbeitung werden damit die Bildbeschreibungen (in Exif und IPTC zugleich) eingetragen

    Bildinformationen: der totale Einblick in die Meta-Daten

    Bilder umbenennen: Sollen Bilder zusammengestellt werden, werde diese in eine Bilderliste gezogen und dort sortiert. Das Skript nummeriert dann neu durch und kopiert die Sammlung in ein neues Verzeichnis

    Collage+: universelles Werkzeug um mehrere Bilder zusammenzufügen, braucht man öfter als man denkt

    Datenblitz: Meta-Datenanzeige in der Gesamtbildschirmansicht, damit lässt sich auch rasch prüfen, ob die Vergabe von Bildbeschreibungen oder Schlagworten erfolgreich war

    Deinstallation: um Scripte rasch wieder loszuwerden

    Diagnose: Wenn’s mal klemmt in FF …

    ExifRotatorKontext: Um Bilder dem Lagesensor entsprechend zu drehen. Am Schluss sagt mir das Script, wie viele Bilder betroffen waren.

    ExifZeit: Wenn mal wieder die Uhr in der Kamera nicht wusste, dass Sommerzeit ist

    Filterscripte: Auswahl aus der Computer-Ansicht, besonders häufig mit ‚Exif: Keine Geodaten“, ‚Namensbestandteil‘

    MetaInfo: um spezielle Einstellungen in den Settings meiner Kamera zu überprüfen

  3. RSS12 – zum 1-Klick-Aufhellen von Bildern; habe ich eingebunden in die Mehrfachautomatik

    MonsterMasterFramerDeluxe – als Ersatz für das Standardskript MFDL weil es eine größere Bedienoberfläche liefert

    MFDL-Toolbox – zur schnellen Auswahl eines Rahmens und ggf. zum einfachen Anpassen der Rahmengröße

    Formatnormierung – vor allem um aus zwei Bildern ein Bild zu machen, z.B. für einen Fotorahmen

    ScalePrint – zum einfachen skalieren auf ein gewünschtes Format, sei es für den Fernseher, für die Webveröffentlichung, für die Weitergabe an einen Belichter

    AlbumMaker – zum Erstellen von Webalben für meine Homepage

    Deinstallation – zum Entfernen von Skripten, die nur testweise importiert wurden

    Stapelbeschnitt- um größere Mengen von Bildern auf ein einheitliches Seitenverhältnis zu beschneiden

  4. Ich verwende eine ganze Menge an Skripten in FixFoto, einige häufiger, einige seltener. Dies ist eine Auflistung der für mich wichtigsten Skripte, installiert habe ich noch weitaus mehr:

    CopyCard in Kombination mit MKCanon: Automatischen Einlesen von Bildern und Filmen von der Kamera-Speicherkarte.

    ImageSelektor: Sichten und Aussortieren von Bildern nach dem Einlesen.

    Bilder umbenennen: Die Bilder einer Bilderliste in der gewählten Reihenfolge in einen anderen Ordern kopieren.

    Erstelle XnView-Diaschau: Aus einer Bilderliste eine Diaschau zum Zeigen in XnView erzeugen.

    Bilddaten nach Word, Bilderinfo nach Excel: Erstellung von Übersichten der Bilder in einem Verzeichnis oder einer Bilderliste.

    MonsterMasterFramerDeLuxe: Bilder digital rahmen.

    Collage+: Mehrere Bilder zu einer Collage zusammenstellen.

    Kachelschatten, Triptychon+: Effekte in dafür geeignete Bilder bringen.

    Spiegeln: Variantenreiches Spiegeln von Bildern.

    History, Saver V 4.2: Speichern der Bearbeitungsschritte in den Exif-Daten.

    Beschreibfix: Bilderläuterung in die Exif-Daten schreiben.

    ScalePrint: Bilder für Belichtung skalieren, auch für andere Skalierungsaufgaben.

    AlbumMaker: Erzeugung von Webalben oder von Alben, die von Stick oder DVD gezeigt werden können.

    Bildunterschrift: Bild um Rand mit Beschreibungstexten erweitern.

    Filterskripte für die Computeransicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.