Bildautomatik: RSS12

RSS12 ist ein Skript zur automatischen Bildoptimierung. Das heisst, es passt die Helligkeit und Farben eines (oder mehrerer) Bild(er) so an, dass es gefälliger wirkt. Hier ein Beispiel:

 

RSS12 kann als normales Skript (unter „Optimieren/RSS12“), in der Stapelverarbeitung und in der Mehrfachautomatik verwendet werden.
Weiterlesen

Individuelle Bildautomatiken im RAW-Stapel

Letztens habe ich auf dem Panodapterblog eine Möglichkeit vorgestellt, wie man mehrere RAW-Dateien ganz schnell nach JPG umwandeln kann. Allerdings ist es für den unbedarften Anwender nicht so einfach, eigene Werte für die Bildautomatiken vorzugeben, weswegen ich dort auch nicht weiter darüber geschrieben habe. Ich denke, hier ist der passendere Ort für eine weiterführende Erklärung.

Ich zeige mal, in welcher Datei was zu ändern ist, du damit deine eigenen Werte für die Bildautomatiken „Perfectly Clear“, „XE847“ und „i²e“ benutzen kannst.

Die Skriptdatei, an die du ran musst, heisst rawworkflow.vbs und liegt im Verzeichnis ScriptDFScriptRaw unterhalb des Datenpfades. Du öffnest diese Datei mit einem Texteditor, der idealerweise die Zeilennummern anzeigen kann. Das geht beispielsweise mit Notepad++ oder PSPad.

Es geht jetzt darum, die entsprechenden Aufrufe der Bildautomatiken zu finden und so zu ändern, dass sie deinen Werten entsprechen.

16-Bit Optimierungen

Hier legst du die Bildautomatiken fest, die nur im 16 Bit-Modus (oder 48 Bit, wie er in FixFoto mittlerweile genannt wird) arbeiten sollen.

XE847

Der Funktionsaufruf für Xe847 befindet sich in Zeile 398:

if doUseXe84716 then FF_Xe847Enhanced16 100, 100, 100, 100, 100, 0, 0, 0

Ändere die Ziffern hinter „FF_Xe847Enhanced16„. Ich habe den Skriptbefehl mit der Hilfe verlinkt, aus der du die Zahlenwerte entnehmen kannst.

Perfectly Clear

Der Funktionsaufruf für Perfectly Clear befindet sich in Zeile 401:

if doUsePC16 then FF_PerfectlyClear16 true, true, 2, true, 95, true, 100, true, 100, true

Ändere die Ziffern hinter „FF_PerfectlyClear16„.

8-Bit-Optimierungen

Hier legst du die Bildautomatiken fest, die im 8 Bit-Modus (auch 24 Bit genannt) arbeiten.

I2E

Der Funktionsaufruf für I2E befindet sich in Zeile 470:

if doUseI2E then FF_I2E 0, true, 1, 1, true, 1, true, 1, true, 0.5, 0, 0

Ändere die Ziffern hinter „FF_I2E„.

Falls du die neue i²e-Version 6 verwenden möchtest, die seit FixFoto 2.91 eingebaut ist, kannst du den kompletten „FF_I2E“-Funktionsausfruf auch durch den „FF_I2EV6“ ersetzen.

Perfectly Clear

Der Funktionsaufruf für Perfectly Clear befindet sich in Zeile 473:

if doUsePC then FF_PerfectlyClear true, true, 2, true, 95, true, 100, true, 100, true

Ändere die Ziffern hinter „FF_PerfectlyClear„.

XE847

Der Funktionsaufruf für Xe847 befindet sich in Zeile 476:

if doUseXe847 then FF_Xe847Enhanced 100, 100, 100, 100, 100, 0, 0, 0

Ändere die Ziffern hinter „FF_Xe847Enhanced„.

Solange es noch keine Möglichkeit gibt, auf die Voreinstellungen der einzelnen Bildautomatiken zurückzugreifen, ist dies leider der einzige Weg, eigene Werte für die Bildautomatiken zu nutzen.

DCRAW, FixFoto und die Canon G11

Es ist so weit, denn vor einigen Tagen kam die neue Version 8.99 von DCRAW heraus. Diese neueste Version bietet hervorragenden Support für die Canon Powershot G11, die ich besitze.

Joachim Koopmann, der Autor von FixFoto hat sofort reagiert und das neueste DCRAW in seine aktuelle Beta von FixFoto integriert. Als Besitzer eine Powershot G11 habe ich natürlich sofort probieren müssen und war begeistert.

Die Ergebnisse sind beeindruckend gut. Bei ausgewähltem Überblenden, das die Spitzlichter für alle meine Canon-Kameras perfekt restauriert, wird das Entwicklungsergebnis ein wenig zu dunkel, was in FixFotos 16bit-Verarbeitung mit den diversen Helligkeits- und Kontrastfunktionen prima angepasst werden kann. So fressen die hellen Stellen im Bild praktisch nicht aus.

Ich selbst verwende ein angepasstes Skript, durch das ich meine RAWs im Hintergrund nach 16bit-TIF und 8bit-JPG entwickeln lasse. Da ich Perfectly Clear schon lange registriert habe, habe ich diesen Einknopf-Optimierer ins Skript eingebunden.

Die Ergebnisse für meine Canon-Kameras sind dadurch ohne weitere Korrekturen auf Anhieb perfekt optimiert und direkt weiterverarbeitbar. Ich kann Perfectly Clear für FixFoto deshalb wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Das Skript ist ohne Veränderungen nur mit registriertem Perfectly Clear verwendbar. Bei Verwendung anderer Einknopf-Optimierer kann die entsprechende Zeile für den Perfectly-Clear-Aufruf im Skript manuell angepasst oder auskommentiert werden. Für andere Kameramodelle sind eventuell Anpassungen bei den Parametern nötig.

Wie im FixFoto-Forum berichtet wird, funktioniert nun mit dem neuesten DCRAW auch der RAW-Import von der Pentax K-X-Serie problemlos.

Update vom 03.04.2013:

Die neue Version des ZIPs enthält nun die folgenden drei Skripte:

  • Konvertiert RAW nach TIF und JPG: Konvertiert mehrere in der Computer-Ansicht markierte RAW-Dateien nach 48 Bit- TIF und 24 Bit-JPG (normales Skript für den Aufgabenbereich; zu finden unter „Skripte > RAW“)
  • Im Hintergrund als 48-Bit-Tiff und JPG speichern: Speichert das im RAW-Dialog geöffnete Bild im Hintergrund als 48 Bit- TIF und 24 Bit-JPG (Skript für den RAW-Dialog)
  • Im Hintergrund als 48-Bit-Tiff und JPG speichern (PC): Wendet Perfectly Clear (Einstellungen in der Datei selbst änderbar) auf das im RAW-Dialog geöffnete Bild an und wandelt es anschließend im Hintergrund als 48 Bit- TIF und 24 Bit-JPG (Skript für den RAW-Dialog)