WPMeta – eine dieser Juwelen auf dem Software-Markt

…für die ich immer gerne ein paar Euro investiere, weil ich sie mir von meinem Rechner nicht mehr wegdenken kann.

Lange Jahre habe ich meine Bilder mit FixFoto und den beiden Skripten CopyCard und MKCanon von der Speicherkarte auf den Rechner übertragen. Dieses Toolkit bietet sehr viele Möglichkeiten und Einstellungen von frei definierbaren Pfaden bis hin zur Möglichkeit, einen konfigurierbaren Zähler für einen Index im Dateinamen zu verwenden.

01-titel

Vom Autor der beiden obigen Skripte ist auch das eigenständige Programm WPMeta erhältlich, das die Übertragungsarbeit ohne FixFoto erledigt und zudem noch viele nützliche Zusatzfunktionen bietet: Weiterlesen

FixFoto und die GPS-Daten

Schon seit vielen Jahren eignet sich FixFoto zum Eintragen und Verwalten von GPS-Daten in den EXIF-Header von JPG-Bildern. Anfangs ging’s noch ein wenig holprig und mit Zusatztools. Darüber habe ich im „Sturkopf“ hier oder auch hier geschrieben.

Im Laufe der Jahre wurde FixFoto aber ständig verbessert und auch die GPS-Funktionen wurden stark aufgehübscht. Ein Grund mehr, hier einen Artikel mit angepassten Anleitungen zu veröffentlichen.

Die GPS-Funktionalität von FixFoto hat sich inzwischen stark verbessert. Die Bedienung wurde vereinfacht, das Zusammenspiel von FixFoto mit GPX-Dateien, Google Earth, Google Maps, etc. wurde optimiert. Inzwischen können die GPS-Koordinaten direkt, zum Beispiel aus einem GPX-File, in den EXIF-Bereich von JPGs übertragen werden. Auch NMEA wird direkt unterstützt. GPX kann aber praktisch von jeder Trackersoftware exportiert oder aber direkt ausgegeben werden. Weiterlesen

DCRAW, FixFoto und die Canon G11

Es ist so weit, denn vor einigen Tagen kam die neue Version 8.99 von DCRAW heraus. Diese neueste Version bietet hervorragenden Support für die Canon Powershot G11, die ich besitze.

Joachim Koopmann, der Autor von FixFoto hat sofort reagiert und das neueste DCRAW in seine aktuelle Beta von FixFoto integriert. Als Besitzer eine Powershot G11 habe ich natürlich sofort probieren müssen und war begeistert.

Die Ergebnisse sind beeindruckend gut. Bei ausgewähltem Überblenden, das die Spitzlichter für alle meine Canon-Kameras perfekt restauriert, wird das Entwicklungsergebnis ein wenig zu dunkel, was in FixFotos 16bit-Verarbeitung mit den diversen Helligkeits- und Kontrastfunktionen prima angepasst werden kann. So fressen die hellen Stellen im Bild praktisch nicht aus.

Ich selbst verwende ein angepasstes Skript, durch das ich meine RAWs im Hintergrund nach 16bit-TIF und 8bit-JPG entwickeln lasse. Da ich Perfectly Clear schon lange registriert habe, habe ich diesen Einknopf-Optimierer ins Skript eingebunden.

Die Ergebnisse für meine Canon-Kameras sind dadurch ohne weitere Korrekturen auf Anhieb perfekt optimiert und direkt weiterverarbeitbar. Ich kann Perfectly Clear für FixFoto deshalb wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Das Skript ist ohne Veränderungen nur mit registriertem Perfectly Clear verwendbar. Bei Verwendung anderer Einknopf-Optimierer kann die entsprechende Zeile für den Perfectly-Clear-Aufruf im Skript manuell angepasst oder auskommentiert werden. Für andere Kameramodelle sind eventuell Anpassungen bei den Parametern nötig.

Wie im FixFoto-Forum berichtet wird, funktioniert nun mit dem neuesten DCRAW auch der RAW-Import von der Pentax K-X-Serie problemlos.

Update vom 03.04.2013:

Die neue Version des ZIPs enthält nun die folgenden drei Skripte:

  • Konvertiert RAW nach TIF und JPG: Konvertiert mehrere in der Computer-Ansicht markierte RAW-Dateien nach 48 Bit- TIF und 24 Bit-JPG (normales Skript für den Aufgabenbereich; zu finden unter „Skripte > RAW“)
  • Im Hintergrund als 48-Bit-Tiff und JPG speichern: Speichert das im RAW-Dialog geöffnete Bild im Hintergrund als 48 Bit- TIF und 24 Bit-JPG (Skript für den RAW-Dialog)
  • Im Hintergrund als 48-Bit-Tiff und JPG speichern (PC): Wendet Perfectly Clear (Einstellungen in der Datei selbst änderbar) auf das im RAW-Dialog geöffnete Bild an und wandelt es anschließend im Hintergrund als 48 Bit- TIF und 24 Bit-JPG (Skript für den RAW-Dialog)

Bilderdienst Allgäu – neue Maschine, neues Angebot

Mein persönlicher Lieblingsbelichter, der Bilderdienst Allgäu, hat die Maschine gewechselt und sein Angebot stark ausgeweitet. Zum Einstieg bietet er für alle Neukunden einmalig 25 Bilder im 10er-Format kostenlos (zuzüglich Frachtkosten) an. Einfach auf die Laufschrift auf der Homepage klicken und per Mail einen Gutscheincode anfordern.

Weiterlesen

MonochromiX – Neue Filmprofile anfügen

Folgende Anleitung bezieht sich auf MonochromiX 1. In der neueren Version 2 können derzeit keine eigenen Filmprofile hinzugefügt werden. Ein entsprechender Vorschlag existiert im Forum.

Die FixFoto-Erweiterung „MonochromiX“ hat auch auswählbare Filmprofile integriert, die eine Schwarz-Weiß-Umsetzung anhand der spektralen Empfindlichkeit des ausgewählten Films erlaubt. Zusammen mit der Möglichkeit, Schwarz-Weiß-Filter zu setzen und Filmkorn hinzu zu fügen, steht einer korrekten Umsetzung von farbigen Bildern in Schwarz-Weiß nichts mehr im Wege.

Jetzt sind einige zusätzliche Filme neu berechnet und beigefügt worden. Bei bestehenden MonochromiX-Installationen müssen diese neuen Filmprofile von Hand eingebunden werden.

Weiterlesen

Die neue Diashow auf CD brennen

Irgendwann im Laufe der FixFoto Weiterentwicklung hat Joachim mal Tests mit einer neuen, komfortableren Diashow gemacht. Leider hat er, weil dieses Diashow nur mit manchen Systemen ab Windows XP und installiertem Direct-X 9 funktionierte, die Weiterentwicklung eingestellt.

Ich finde das schade, weil ich diese neue Diashow wegen der schnuckeligen Überblendungen lieben gelernt habe. Die Ausführung direkt auf dem Rechner ist möglich, leider wird bei der Auswahl „Brennen auf CD“ nur die alte, serienmäßige Diashow gebrannt, respektive zum Brennen vorbereitet.

Allerdings lässt sich, mit einigen manuellen Eingriffen, auch die neue Diashow auf CD gebrannt betreiben. Weil das ein wenig „tricky“ ist, habe ich ein PDF-Dokument erstellt, mit dem durch die nötigen Änderungen und Anpassungen geführt wird und der Ablauf der Erstellung beschrieben ist.

Weiterlesen

burn2ground

Das Skript verändert Farbbilder, indem es die Farben entsättigt, mit einem Schwarz-Weiß-Auszug des Bildes verschmilzt und so den Eindruck vermittelt, das abgebildete Objekt wäre alt, etwas verschmutzt und ein wenig „abgewrackt“.

klein-b2g-titel

Es handelt sich um ein Skript-Paket mit mehreren Versionen, das sich sowohl zur Ausführung mit Dialog, als auch zum Einbinden in die Mehrfachansicht und in die Stapelverarbeitung eignet.

Weiterlesen

RGB-Max – Erste Hilfe bei alten Bildern

Oft finden sich in Schubladen versteckt alte Bilder aus früheren Zeiten, die Farbe gelassen und im Laufe der Zeit furchtbar unansehnlich geworden sind. Ein solches Bild habe ich gefunden und eingescannt, um es der Nachwelt zu erhalten.

Das Ursprungsbild:

01orig

Ein Bild, von dem ich nicht dachte, daß noch was zu retten wäre. Mit FixFoto stellt eine Verbesserung aber kein Problem dar, denn FixFoto hat die RGB-Max – Funktion, die im Menü

Bild » Tonwert » Histogramm zu finden ist.

Weiterlesen